Okay, nach Achipelago, musste ich den Debütfilm von Joanna Hogg sehen – war Achipelago für mich noch irgendwo auch mit gewisser Distanz zu betrachten, habe ich bei Unrelated mich zum Teil abwenden müssen.

castlewalk300dpi

Anna, eine kinderlose Mitvierzigerin, steckt in einer Ehe- und Identitätskrise. Um zur Ruhe zu kommen, verbringt sie ein paar Wochen mit alten Schulfreunden in der Toskana. Es sind zwei gehobene Mittelklasse-Familien mit verwöhnt-sorglosen Kindern. Alles was sie dort erlebt, erinnert sie aber daran, dass sie es in ihrer Zeit nicht getan hat und eine Vorstellung von Leben sieht, das sie nie gelebt hat.

27UNRELATED-master1050-v2

Interessanter, ruhiger Film über zwischenmenschliche Beziehungen, Freundschaften und die eigene Position im Leben, der vor allem auch von der schauspielerischen Stärke der Hauptdarsteller lebt. Obwohl die Protagonistin Anna als Frau Anfang,  Mitte 40 eine Person darstellt, deren Gefühle, Wünsche und Probleme selten von Filmemachern auf die Leinwand gebracht werden, ist es nicht nur ein Film für diese Altersgruppe – im Gegenteil, es wird eine Vielfalt von Aspekten des menschlichen Lebens beleuchtet, u.a. die Jugend, das Erwachsenwerden, die Bedeutung einer Ehe und das Gefühl in einer Gruppe von Menschen einsam bzw. fehl am Platz zu sein.

vlcsnap-16278820

Dies tut Joanna Hoggs Debütfilm auf eine elegische und einfühlsame Art und Weise, die öfter von den schweigsamen Momenten als den realistisch gehaltenen Dialogen lebt. Von Ruhe. Und der Realität des Alltags.unrelated-garten

Vor allem die Beziehung zwischen Anna und Oakley, dem ältesten Sohn ihrer besten Freundin. Ich habe die Spannung zwischen den Beiden genossen, trotz des Altersunterschiedes – besonders am Frühstückstisch, scheint man die Spannung mit dem Messer schneiden zu können. Im toskanischen Sommer und der Hitze von Florenz beginnen die beiden miteinander zu flirten und Anna fühlt sich wieder jung. Bis sich Oakley zurückzieht und sich anderen zuwendet. Der Schmerz über die Zurückweisung war greifbar und jeder hat mindestens einmal diese Erfahrung gemacht. Ich musste dabei an die Beschreibung von Barrie denken, dass alle Kinder jung, schön und herzlos sind.

Unrelated2-1600x900-c-default

Der Streit zwischen Oakley und seinem Vater – da konnte ich bisweilen nicht hinsehen, und hätte am liebsten, wie alle anderen in den Pool gestarrt oder wäre untergetaucht. Der Film ist roh und real. Die Familiendynamiken erscheinen teils wie eine frei improvisierte Dokumentation über Familie. Die etwas schwierige Beziehung zwischen Eltern und Kind, die scheinbar heile Fassade, die Beziehung zwischen den Ehepartnern ist nicht immer leicht, aber real und mit echten Emotionen. Es ist eben nicht alles so einfach und heil, wie es auf den Außenstehenden scheinen mag.

tumblr_mbwk0gYGd51rrpsd7

Diese Filme sind auch nichts für leichte Unterhaltung, man muss sich wirklich Zeit nehmen, den Film in Ruhe schauen ohne das man von irgendwas gestört wird – in Ruhe sich die Zeit auch nehmen über das gesehene Nachzudenken und ihn dann vielleicht noch einmal zu schauen.

vlcsnap-16285606

Unrelated-640-3-1600x900-c-default

Unrelated befasst sich mit mehr als nur den Teenagern: wachsen, nicht entwachsen, das anstelle des Erwachsenseins tritt.
ein erwachen der erwachsenen.
„let the feelings create the event and not the event create the feelings

tumblr_mi84ufbzlL1ra8x1ao1_500

 

 

Werbeanzeigen