Schlagwörter

, ,

title

Ganz klar, Luca Guadagninos „Io sono l’amore“ ist ein Film, der polarisiert, die einen lieben ihn, die anderen wenden sich angewidert ab. Doch wenn man sich darauf einlässt und ein Faible für Kunst und Kunstfilme im Allgemeinen und Architektur, Mode, Fotografie und Musik im Speziellen hat, bietet dieser Film ein ungemein sinnliches und opulentes Erlebnis, das man so nicht alle Tage vorfindet.

„IIo sono L’amore“ besticht vor allem durch seine kunstvolle und durchgestylte Machart, bei der die außergewöhnliche Kameraarbeit, die wunderschöne Szenerie Mailands und San Remos, die  Kostümei und die überlebensgroße, enorm theatralische Musik besonders herausstechen.

I-Am-Love-2

Von der ersten bis zur letzten Sekunde ist „Io sono l ‚ amore“ ein höchst sinnlicher audiovisueller Genuss, in dessen Zentrum Tilda Swinton steht. Sie spielt die Matriarchin Emma in einer Mailänder Industriellen-Familie, hat zwei erwachsene Söhne und eine Tochter und ist gefangen in einem strikt organisierten Leben, das scheinbar ausschließlich von familiären Pflichten, Regeln und ehrfürchtiger Loyalität zu ihrem Ehemann bestimmt ist. Dieses Gefüge gerät ins Wanken, als sie auf Antonio, ein Freund und Geschäftspartner ihres Sohnes Eduardo trifft, mit dem sie eine heftige und lustvolle Affäre eingeht.

i am loveIo.Sono.L.Amore.2009.DvdRip.avi_snapshot_00.52.02_[2010.12.16_23.54.00]

Im Grunde ist die Handlung des Films  eine Art Hommage an das klassische Melodram, das Regisseure wie Douglas Sirk oder Luciano Visconti geprägt haben. Swinton gibt alles in ihrer Rolle und ihre Darstellung berührt oft in aufrichtiger Weise, doch meistens baut der Stil des Films eine gewisse Distanz auf und die meisten Charaktere bleiben recht unterentwickelt. Es ist Swintons Film und man braucht eine Zeit, bis man unter ihre spröde Fassade blicken kann.

95150f82850f4179fd9d356a7496e35btilda-swinton-e-la-protagonista-del-film-io-sono-l-amore-131474

Die Sinnlichkeit bezieht der Film hauptsächlich aus seinen visuellen Reizen, man bekommt regelrecht Lust nach Italien zu reisen, Museen zu besuchen, sich der Kultur, dem Essen oder außergewöhnlicher Mode zu widmen. Man bekommt einen sehr guten Eindruck, wie die Familie organisiert ist, besonders in der Eröffnungsszene, in der eine Geburtstagsfeier für den Familien-Patriarch vorbereitet und gefeiert wird.

Der Film hat seine Längen und in der letzten halben Stunde trägt der Film dann etwas zu dick auf, auch wenn die letzten Momente wirklich atemberaubend sind.

tilda-swinton-e-waris-aluwalia-in-una-scena-del-film-io-sono-l-amore-148372I_am_Love_Filmbild2

Wer auf diese Art von Film steht, wird hier ein fest erleben, dass er so schnell nicht vergessen wird.

Werbeanzeigen