Schlagwörter

, ,

fraulein-julie01

Jessica Chastain… It’s a Girlcrush! Ja, ja – ich habe diese Frau gesehen und sie hat mich mit ihrem Spiel niedergeschossen.

frauleinjulie02frauleinjulie03

Irland Ende des 19. Jahrhunderts. In einer lauen Mittsommernacht wird aus dem anfänglichen Flirt zwischen dem adeligen Fräulein Julie und dem weltgewandten Diener John ein gefährliches Spiel aus Verführung und Zurückweisung. Die eigenwillige Julie ist von der Bildung und dem Charisma Johns fasziniert. Sie spielt mit ihm und nutzt ihre höhere Stellung aus, während John sich insgeheim eine Verbesserung seines gesellschaftlichen Status verspricht. Allerdings sind es gerade die strengen Klassenunterschiede als auch Johns misstrauische Verlobte Kathleen, die zwischen den beiden stehen. Dennoch können sie nicht voneinander lassen und steigern sich zusehends in eine verhängnisvolle Leidenschaft, bis ihr Liebesreigen schließlich eine dramatische Wendung nimmt.

frauleinjulie04
Fräulein Julie erscheint hier eher als eine verhuschte Anne Elliot, bereits jenseits der jungen Debütantin und isoliert. Sie neigt zur Exaltation und Hysterie und fixiert sich in dieser Nacht völlig auf den Butler John.

frauleinjulie06

Allgemein gefällt mir, dass das Stück minimalistisch umgesetzt wurde und viele es auch für langatmig halten könnten. Doch wenn man sich darauf einlässt und auch einsieht, dass es im Sinne eines Theaterstücks, das  nur drei Darsteller braucht, gefilmt wurde, hat es einen gewissen Charme. Ich fand dieses ganze Hin und Her der Figuren äußerst interessant, vor allem wie sie sich immer weiter hineinsteigern zum Ende hin. Es geht wirklich mehr um den Dialog im Film.

frauleinjulie08frauleinjulie09

Wer auf einen bildgewaltigen Film hofft, ist hier falsch. Außerdem muss man eine Menge Konzentration mitbringen – die Dialoge und der permantente Emotionale Wechsel brauchen viel Kraft. Dennoch der Einsatz von Licht und Farbspielen ist wunderbar!
Das einzige Problem, was ich hatte, war dass es in Irland spielt, denn dazu passt es einfach nicht, dass es die ganze Nacht total hell ist. Wenn man es einfach in Schweden belassen hätte, hätte ich kein Problem damit gehabt.

frauleinjulie10frauleinjulie12

Werbeanzeigen