Schlagwörter

, , ,

magic_in_hte_moonlight_filmsandpies_001

Woody Allen und ich haben es nicht immer leicht miteinander. In jugendlicher Arroganz halte ich ihn gerne mal für überbewertet und auch nicht immer witzig. Diese Parodie der großen Brillen und das dann noch in einem Film, in dem er selbst eine Rolle hat – nein. Gerade was seine frühe Schaffenphase betraf nervte mich immer das Kreisen um sich selbst. Mal witzig, mal sehr clever, aber die meiste Zeit bin ich schlicht entnervt. Doch dann kam „Midnight in Paris“ und dieser Film brachte die Wende, genau wie „To Rome with Love“ und „Blue Jasemine“.

Nicht glauben, das ich jetzt nur über Woody Allan ablästere, denn jüngst hieß es „Schauen wir mal Magic in the Moonlight, ein wenig schräg aber toll“  und für diese zwei Worte bin ich immer zu haben

magic_in_hte_moonlight_filmsandpies_002

Stanley Crawford (gespielt von Colin Firth, dem Gentleman und Verkörperung von Eleganz) ist ein gefeierter Zauberer und Illusionist. Er verblüfft, er ist geheimnisvoll und er kann einen Elefanten verschwinden lassen. Bis ein Freund Stanleys ihm von dem selbsternannte Medium Sophie Baker berichtet, die bei Bekannten lebt, weil sich ein junger Mann in sie verliebt hat. Sie ist hinreißen und offensichtlich wirklich übersinnlich begabt.

Stanley ist zwar Zauberer, aber der Kontrast dazu ist, dass er völlig skeptisch ist. Und er will beweisen, dass Sophies Gabe nicht mehr als eine Täuschung ist um an Geld zu kommen.

magic_in_hte_moonlight_filmsandpies_0011

Magic in the Moonlight hat seinen ganz eigenen naiven, warmherzigen Charme. Und alleine die Beziehung zwischen Stanley und Sophie ist so süß, dass man sie sehen will.

magic_in_hte_moonlight_filmsandpies_003

Besonders wenn sie „Schwingungen“ oder „Ahnungen“ empfängt….

magic_in_hte_moonlight_filmsandpies_004

… während Stanley sie betrachtet. Witzig, herrlich absurd und wunderbar von den beiden gespielt.

magic_in_hte_moonlight_filmsandpies_006

Und natürlich: Es ist in den 20ern angesiedelt. Da wünscht man sich doch glatt, diese Zeit selbst erlebt zu haben.

magic_in_hte_moonlight_filmsandpies_007magic_in_hte_moonlight_filmsandpies_008

Für mich ist es definitiv ein schöner Sonntagnachmittagsfilm, alleine oder zu zweit macht da nicht viel aus oder wenn man aufgeheitert werden möchte.

magic_in_hte_moonlight_filmsandpies_009magic_in_hte_moonlight_filmsandpies_0010

Und man will definitiv wissen, wie es mit Stanley und Sophie ausgeht!

Screenshot_2015-02-22_19-29

Werbeanzeigen