Schlagwörter

Nach mehr oder minder erfolgreichen Expeditionen abseits meines sonstigen Bücherschranks kommt es diesen Monat zu etwas gemäßigteren Ausbrüchen:

Lektüre

Bee Rowlatt & May Witwit: Talking about Jane Austen in Baghdad. The True Story of an Unlikely Friendship

Der Briefwechsel einer BBC Radio Prouzentin aus London und einer irakischen Englischlektorin von 2005 – 2006.

Banal ist im Leben May Witwits kaum etwas: Der Kriegszustand, das Blutvergießen und der Kampf gegen Partriachat und überkommene traditionelle Vorstellungen fordern oft das äußerste von der Professorin für Englisch.
Dazu in Kontrast stehen die Begebenheiten Rowlatts: Das Leben mit, anfangs, zwei kleinen Kindern, Mann, Job und Haushalt in Nordlondon.

Siobhan Wall: Quiet London

Auf vielfache Empfehlung ein Reiseführer abseits des Mainstreams in ein „ruhiges London“ – die meisten Reiseführer sind logischerweise für die Orientierung da und die typischen Touristenplätze. Siobhan Walls Reiseführer verspricht die „ruhigen Orte“ der Stadt. Warum also nicht, abseits von Hauptattraktionen die Stille genießen und zu entspannen.

Nina Puri: Queenig & spleenig?! Wie die Engländer ticken

Wie versteht man die Schrullen und Marotten eines Volkes ? Man kauft sich ein solches Buch. Nina Puri, gebürtige Engländerin und Wahlhamburgerin hat über die Briten ein Büchlein geschrieben und gibt einen Einblick in das Leben der Briten ihre Sprache, Kunst, Kultur, Sport, Humor, Politik, Mode, Schulsystem, Verkehrswesen und  Liebesleben.

Lektüre2

Werbeanzeigen